0

Ein 5 Stunden langer Kunstfilm wird im selben Haus gezeigt

Die Sache mit dem Bett in diesem Traum könnte bedeuten, daß das Traumleben zuviel Raum einnimmt und zuwenig Platz für andere Dinge ist.

Aber „Kino“ und „Filme“ bedeutet in meinen Träumen immer sowas wie Inkarnationen Und wenn da gerade so ein ewig langer Film anfängt, könnte es eventuell der nächste Erdenzyklus sein …

tulips

2. August 2014, 8:35

Ich räume ein Bett beiseite, das 1 m von der Wand entfernt steht damit da Zimmer größer wird

Ich hab gerade geträumt – erstmal war ich mit so einem Typ in einem Zimmer, und da stand so ein großes Bett, und das war so ein bißchen von der Wand abgerückt. Also zwischen dem Bett und der Wand war ungefähr ein Meter Platz. Und da wollte ich das dann wieder an die Wand rücken, damit in dem Zimmer mehr Platz ist. Es war ein großes Bett, schon so gut einen Meter fünfzig breit. Und ich dachte, wenn man aufsteht, ist es ja gut, wenn ein bißchen Platz ist an der Seite, aber jetzt will ich das eigentlich irgendwie beiseite haben. Und dann hab ich die Füße dagegengestemmt und hab das an die Wand geschoben. Und dann war das Zimmer auch gleich größer.

sunrise-divider-purple-md

Wir wollen in Kunstfilm gehen, der 5 Stunden dauert und um 7 anfängt

Und dann waren so unterschiedliche Sachen. Das letzte war, daß wir in so einen Film gehen wollten. Und das schien so ein langes Teil zu sein, so fünf Stunden. So ein Kunst- oder irgendwie Film. Aber halt eins von diesen Dingern, die du gesehen haben mußt. Ich weiß gar nicht wie der Regisseur hieß. Nicht Wim Wenders, aber einer von diesen Kunstfilmern halt, die halt eine Blockbuster oder sowas machen, sondern richtige Werke schaffen. Und dann waren wir da so mit ein paar Leuten, auch in dieser Wohnung da, und eigentlich hatten wir vorgehabt, zwei Sachen zu machen, aber dann hab ich gelesen in diesem Programm, wie lang das ist. Und da hab ich gesagt: „Das wird wohl nicht funktionieren, wenn der so lang ist.“

sunrise-divider-purple-md

Eine Frau bewundert mein Outfit, aber mir ist es peinlich, daß man meine Unterwäsche sieht

Und dann war da diese eine Frau, die mich an irgendwen erinnert hat.. Ich glaub, ein bißdhen an diese Frau aus dem Existenzgründer-Kurs, die diese Vorträge halten wollte. Die hat gesagt, sie hätte mich da in diesem Park rumlaufen gesehen in ner kurzen Hose oder so und hätte es immer schon toll gefunden, wie ich rumlaufe. Und sie hatte immer schon das Angebot bewundert. Das hat sie tatsächlich so ausgedrückt. Und wo ich meine Hosenreißverschlüsse aufhatte, daß man sehen konnte, was drunter ist und so. Da hab ich gesagt: „Das geht ja gar nicht!“ und hab die zugemacht. Ich hatte nämlich diese braune Hose an, die ich auch tatsächlich habe. Aber die hatte dann hinten zwei Reißverschlüsse, wie wenn da Taschen drunter wären. Aber da war gar nichts drunter. Wenn man die aufgemacht hat, konntest du die Unterwäsche sehen. Da hab ich gesagt: „So kann ich ja nicht rausgehen! Die mache ich sofort zu.“ Und dann haben wir überlegt – der eine Typ meinte, es ist jetzt schon gleich sieben, es fängt bald an, wir müssen jetzt losgehen. Weil um sieben sollte der anfangen, der Film.

sunrise-divider-purple-md

Als ich rauskomme, sehe ich, daß der Film im selben Haus gezeigt wird, obwohl der Typ, mit dem ich zusammen bin, in ein anderes Kino wollte – treffe Leute, die ich kenne

Und dieser Typ, mit dem ich da zusammen war, der wollte in ein bestimmtes Kino gehen. Aber als ich dann rauskam, dann war da diese riesige Leinwand und so ein paar Stufen, auf denen Leute saßen, und eine Frau hat mir gewinkt. Die hat mich gesehen. Dann bin ich da hin. Und wollte mir was erzählen. Und dann haben ein paar Leute gesagt: „So, jetzt muß aber Ruhe sein, weil der Film fängt an, das ist jetzt wichtig. Wir können nicht die erste Szene verpassen.“ Und dann hab ich gesagt „ja, nicht reden“ und so, und dann hat sie mich so umarmt. Und sie war da mit so einem anderen Typ, den ich auch kannte. Und sie hat sich dann so quer hingelegt auf der Stufe.

Und ich dachte, warum soll ich da iirgendwo noch weit weg in ein Kino fahren, wenn es doch hier schon ist? Da kann ich den doch hier angucken. Aber das hatte ich dem Typ natürlich nicht gesagt. Aber er hatte mir auch nicht gesagt, daß es direkt im selben Haus ist. Auf jeden Fall das war der Schluß von dem, bevor ich gerade wach wurde. Genau. Daß ich da dann irgendwie geblieben bin und dachte, ich kann den gleich da gucken. Also man brauchte noch nicht mal das Haus zu verlassen. Und er wollte da zwar woanders hin, aber ich hab nicht kapiert warum. Mehr weiß ich jetzt grade nicht mehr. Bis später.

Werbeanzeigen